Aktuelles

Heinrich Walter Bau führt Geschäft von Lanwehr Bau fort

02.07.2013

Zurück

Schwesterunternehmen verschmelzen zu Heinrich Walter Bau GmbH – Kompetenzen im Straßenbau und in der Bauwerksanierung gebündelt

Mit Wirkung zum 1. Juli 2013 wurden die Schwesterfirmen Heinrich Walter Bau GmbH, Borken, und Lanwehr Bau GmbH, Warendorf, zusammengelegt. Zu diesem Schritt entschloss sich die gemeinsame Führungsgesellschaft Eiffage Bauholding GmbH, die das Geschäft in Nordrhein-Westfalen neu ausrichtet.

Es verbleibt Heinrich Walter Bau mit Hauptsitz in Borken; der Standort Warendorf wird zur Niederlassung. Die dort ansässigen Mitarbeiter finden im Team von Heinrich Walter Bau eine neue berufliche Heimat.

Durch die Integration von Lanwehr Bau erweitert Heinrich Walter Bau seine Dienstleistungspalette und stärkt die Marktpräsenz im Raum Münsterland/Ostwestfalen: Beide Gesellschaften verfügen über langjährige Erfahrungen im Straßen- und Tiefbau, die nun gebündelt werden. Mit ihrer Expertise in der Bauwerksanierung werden die Warendorfer zudem die Ingenieurbau-Kompetenzen von Heinrich Walter Bau sinnvoll ergänzen. Angesichts des Sanierungsstaus deutscher Verkehrs- und Versorgungsinfrastruktur will das Unternehmen den Erhalt von Bauwerken als Wachstumsfeld ausbauen. „Wir bieten unseren Kunden Lösungen im Bestandsbau, um die Qualität ihrer Infrastruktur zu erhalten und deren Wert nachhaltig zu steigern“, erklärt Geschäftsführer Dany Brodhag.

 

file_pdf.pngPressemitteilung herunterladen

ZUM UNTERNEHMEN
Die Heinrich Walter Bau GmbH mit Hauptsitz in Borken und Niederlassungen in Warendorf und Herten zählt zu den führenden deutschen Bauunternehmen im Mittelstand. Die 360 Mitarbeiter erbringen jährlich eine Gesamtleistung von mehr als 90 Mio. Euro. Mit den Geschäftsfeldern Infrastruktur und Tiefbau, Ingenieurbau und Bauwerksanierung, Schlüsselfertigbau und Hochbau sowie Heizung und Sanitär bietet die Gesellschaft die gesamte Palette an Bauleistungen aus einer Hand. Heinrich Walter Bau gehört zum französischen Eiffage-Konzern (Umsatz 2012: 14 Mrd. Euro). mehr plus.png ///