Aktuelles

Heinrich Walter Bau feiert Richtfest für erweiterte Firmenzentrale

07.05.2013

Zurück

Unternehmen investiert eine Million Euro in Büroanbau – Gebäude ist Referenz für Generalplanungsleistungen und Hochbaukompetenzen

Am 7. Mai 2013 bringt die Heinrich Walter Bau GmbH den Richtkranz über dem neuen Teil seiner Firmenzentrale in Borken an. Im Beisein von Bürgermeister Rolf Lührmann feiern Mitarbeiter und Beteiligte den Abschluss der Rohbauphase. Seit Januar 2013 vergrößert das Bauunternehmen fast ausschließlich in Eigenleistung sein Hauptgebäude in der Neumühlenallee. In das Bauvorhaben investiert das Unternehmen zirka eine Million Euro.

Für die dreigeschossige, 750 Quadratmeter große Stahlbetonskelett-Konstruktion standen Ideen zur energieoptimierten Klimatechnik Pate: Heinrich Walter Bau entschied sich für die Betonkernaktivierung, bei der sich die Raumtemperatur über die Gebäudemassen regulieren lässt. Dazu werden wasserführende Rohrmodule in die Geschossdecken verlegt, die als Heiz- und Kühlmedium dienen. Weil sich so die Spitzenlasten ausgleichen lassen, wird weniger Energie verbraucht: Die Betriebskosten sind deutlich geringer. Zudem soll die alte Ölheizung gegen ein neues, energieeffizienteres Blockheizkraftwerk ausgetauscht werden.

„Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr gut weiterentwickelt und unsere Mitarbeiterzahl stetig erhöht. Nun freuen wir uns auf unseren modernen Anbau, besonders, weil wir ihn selbst geplant haben und größtenteils selbst errichten“, sagt Dany Brodhag, Geschäftsführer des Borkener Traditionsunternehmens. Von der Generalplanung, über den Tief- zum Rohbau und zur Haus- und Klimatechnik – das Bauunternehmen hat seine Kompetenzen am eigenen Gebäude unter Beweis gestellt. Der Erweiterungsbau soll insbesondere für die Entwurfs-, Bauantrags- und Generalplanung als Referenz dienen, die Heinrich Walter Bau von Wettbewerbern im Mittelstand abhebt. Die neuen Büros werden im September 2013 bezogen.


file_pdf.pngPressemitteilung herunterladen


ZUM UNTERNEHMEN
Die Heinrich Walter Bau GmbH mit Hauptsitz in Borken zählt zu den führenden deutschen Bauunternehmen im Mittelstand. Die 260 Mitarbeiter erbringen jährlich eine Gesamtleistung von mehr als 84 Mio. Euro. Mit den Geschäftsfeldern Infrastruktur und Tiefbau, Schlüsselfertigbau und Hochbau, Ingenieurbau und Bauwerksinstandsetzung sowie Heizung und Sanitär bietet die Gesellschaft die gesamte Palette an Bauleistungen aus einer Hand. Heinrich Walter Bau ist ein Tochterunternehmen des französischen Baukonzerns Eiffage. mehr plus.png

Heinrich Walter Bau trifft letzte Vorbereitungen zum Richtfest seines Büroanbaus in Borken.