Aktuelles

Faber Infra-Bau mit neuem Projekt in Dresden

06.03.2017

Zurück

Faber Infra-Bau ist – zusammen mit einem ARGE-Partner – Teil des großen Straßenbahnprojektes „Stadtbahntrasse 2020 TA 1.4“ in Dresden mit einer Auftragssumme von ca. 11,6 Mio. Euro.
Das Team rund um Oberbauleiter Patrick Pawlak ist verantwortlich für 1.100 m grundhaften Ausbau von vorhandenen Straßen und Wegen sowie für die Verlegung von Gleisanlagen für die Straßenbahnen.
Des Weiteren werden Straßenentwässerung, öffentliche Beleuchtung, Lichtsignalanlagen, Fahrleitung sowie Bahnstromversorgung erneuert und teilweise neu gebaut/verlegt. Diverse Tiefbauarbeiten für den Neubau/die Umverlegung von z. B. Abwasser, Regenwasser, Trinkwasser, Gas und Fernwärme sind ebenfalls Bestandteil des Auftrages. Besonderheiten sind hier Baugruben mit Wasserhaltungsmaßnahmen mit Tiefen bis zu 9,50 m.

Herausfordernd wird sein, dass der Ausbau teilweise unter laufendem Verkehr ausgeführt werden muss (Halbseitensperrung). Die Bauzeit beträgt ein Jahr (einschl. Winterpause).
Die Auftraggeber-Gemeinschaft setzt sich zusammen aus der Landeshauptstadt Dresden, dem Straßen- und Tiefbauamt (STA), den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB AG), der DREWAG Netz GmbH und der Stadtentwässerung Dresden GmbH (SEDD).